Drucken
(c) photocase.comEUROSOLAR-Pressemitteilung, 11. April 2003

In diesen Tagen wird es immer wieder thematisiert: die Energieversorgung auf der Basis fossiler Energieträger wie Öl und Gas birgt mit zunehmender Verknappung der Ressourcen die Gefahr militärischer Konflikte in sich. Die Nutzung erneuerbarer Energien von der Solarenergie bis zur Biomasse ist demgegenüber nicht an wenige Lagerstätten gebunden, die Potenziale sind weit verbreitet und dezentral nutzbar. Stadtwerke als lokale Energiedienstleistungsunternehmen sind ideale Partner zur Verstärkung der Aktivitäten zur Bioenergienutzung in einer Region.

Dr. Hermann Scheer (MdB), Präsident von EUROSOLAR bezeichnet den Stellenwert der Bioenergienutzung wie folgt: "Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist sie diejenige unter den erneuerbaren Energien, die den größten Beitrag leisten kann. Sie ist vielfältig, weil sie alle Energiebedürfnisse von der Strom- bis zur Wärme- und Kraftversorgung befriedigen kann. Und sie ist leichter als die anderen erneuerbaren Energien in die bestehende Struktur der Energieversorgung integrierbar, weil es sich dabei um Fest- und Flüssigbrennstoffe sowie um gasförmige Brennstoffe handelt."

Neben dem EEG steht mit der vollständigen Befreiung der Biokraftstoffe von der Energiesteuer seit 01.01.2003 ein neuer gesetzlicher Rahmen zur Verfügung, der die Bioenergie schnell wirtschaftlich machen kann. Bei der Ausrichtung der Stadtwerke an zukunftsweisenden Geschäftsfeldern sieht Dr. Dieter Attig, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Aachen AG, in der energetischen Nutzung der Biomasse aufgrund der dafür notwendigen Dezentralität ein hoch interessantes stark ausbaufähiges Zukunftsfeld für Stadtwerke.

Deshalb veranstalten die Stadtwerke Aachen AG in Kooperation mit EUROSOLAR, der europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien, am 28./29.04.2003 das "1. Aachener Anwenderforum für Bioenergienutzung in Stadt und Region". Im Vordergrund stehen praktikable Lösungen, neue erfolgversprechende Konzepte und der Praxisaustausch, um Kommunalpolitikern, Ingenieurbüros, Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Energieversorgung Entscheidungshilfen für die Umsetzung eigener Bioenergie-Projekte zu bieten.

Programm  Programm "1. Aachener Anwenderforum für Bioenergienutzung in Stadt und Region" (pdf)